top of page

Es ist gut, wenn's manchmal wehtut...



In meiner neuesten Episode von Stark im Sturm habe ich mit Markus Hupach, CEO des Sport-Techs ARION darüber gesprochen, wie die Zusammenarbeit in internationalen, generationsübergreifenden und räumlich verteilten Teams gelingt.


Markus kommt aus dem Spitzensport, hat auf vielen Kontinenten und Ländern gearbeitet, hat ein Jahr für ASICS Corporation in Japan gearbeitet und dort mit seiner Familie gelebt.


Er hat im Mittelstand, in großen Familienunternehmen und Konzernen gearbeitet und ist heute als CEO des SPORTS-TECH Unternehmens ARION weltweit unterwegs, wo er rund um die Uhr mit einem internationalen jungen hochtalentierten Team zusammenarbeitet.


Wie führt man so einen wilden Haufen von Alphas? Was sind seine Takeaways aus jahrzehntelanger Führungskräfteerfahrung?


Markus bringt es auf den Punkt: Am Ende geht's um Menschen. Ein Konzernmensch tickt nicht anders als ein Mensch in einem Start-up.


Markus lebt stärkenorientiertes Positive Leadership und bedient sich der Elemente aus diesem Ansatz. Warum es manchmal gut ist, auch wenn's weh tut, schildert er wie immer bei bester Laune und voller positiver Energie!


In dieser Podcast-Episode gibt er zahllose konkrete Beispiele, wie er mit seinem Team interagiert und dafür sorgt, dass seine Mitarbeitenden mit großem Enthusiasmus bei der Sache sind.


Viel Spaß beim Reinhören


Hier gehts direkt zur Episode:



Oder über meine Webseite:


26 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page